A-CAPULCO – DIE  STORY


Wer wir SIND

Die Gruppe fand im Jahre 2007 bei den Bregenzer Festspielen zusammen. Die Mitglieder sangen im Bregenzer Festspielchor und aus anfänglichem Spaß wurde schnell Ernst – die 5 SängerInnen erregten Aufsehen mit ihrer Individualität und der frischen Art, ihr Publikum gekonnt um den Finger zu wickeln.

Seit der Gründung 2007 konzertieren sie in Deutschland und Österreich. Bei der Verleihung des Gertrud-Eysoldt-Rings 2010 in Bensheim sorgten sie für eine angemessene Untermalung und wurden daraufhin für ein Konzert im September 2011 ans Parktheater Bensheim wieder engagiert. Ihr Debutalbum “almost serious” wurde bereits beim österreichischen Rundfunksender Ö1 vorgestellt.

Das facettenreiche Repertoire beinhaltet eigene Songs und Arrangements sowie Songs von den Comedian Harmonists, den Beatles, Duffy, George Gershwin, den Wise Guys und vielen mehr. Im Sommer gastierten sie mit ihrem Programm bei den Open-Air Festspielen in Röttingen. Ende September waren Sie für Ihr neues Album „besser wird´s nicht“ erneut im Studio- ein Auszug davon befindet sich im Bestfall jetzt in ihrem CD-Player.

 

Was wir BIETEN


Giovanni Fanti – gebürtiger Italiener; im wirklichen Leben Flötist; arbeitet als Orchestermusiker, Flöten- und Musiklehrer und Chorleiter; in unserem Fall ist er irgendwas zwischen Bariton und Countertenor; genialer Stimmen- und Geräuschimitator.

 

Daniel Nguyen – Österreicher vietnamesischer Abstammung, aus Versehen Medizinstudent; eigentlich Pianist und bei uns als Bass, Bariton, und Tenor einsetzbar; manchmal sitzt er auch am Klavier und tut so, als könnte er spielen, hört absolut – das kann beim Proben manchmal ganz schön weh tun.

 

Michael Dreher – Bariton aus dem Allgäu, hat Gesang und Chorleitung studiert und übt diesen Beruf sehr leidenschaftlich aus; wird im Ensemble meist als Bass eingesetzt, was ihn oft an seine stimmlichen Grenzen bringt (oder auch darüber hinaus), hat allzu oft tiefschürfende Texte wie z. B. „dum dum, bao bao etc.“

 

Frederike Faust – gebürtige Lübeckerin; studierte Gesang in Salzburg, lebte und arbeitete lange in Wien und ist als freischaffende Sängerin im Bereich Oper, Operette und Musical tätig; muss bei „a-Capulco“ für einen Sopran schier unmöglich tiefe Töne erzeugen und trotzdem liebt sie den Job!

 

Michaela Schmid – gelernte Schauspielerin aus dem schönen Salzburg entstammend; möchte unbedingt berühmt werden, am liebsten mit „a-Capulco“; wird im Ensemble als Alt und Mezzosopran eingesetzt; spielt und spielt und spielt…

 

Charmant. Einzigartig. Witzig. DAS ist a-Capulco.

Charmant. Einzigartig. Witzig.

DAS ist a-Capulco.

 

ALLE INFOS ÜBER UNS AUF

www.a-Capulco.de

 

..weitere News über a-Capulco finden Sie rechts in der Menüleiste...

 

 

 

Neueste Kritiken

„Für Powerszenen und Amüsement sorgen Buffo und Soubrette, die sich im Happy End finden. Frederike Faust als Bella gibt eine entzückende Sängerin, die natürlich mit Reizen und Stimme spielt."

(Mainpost)

 

"Frederike Faust und...haben die Publikumsgunst auf ihrer Seite."

"Nach den operettentypischen Irrungen und Wirrungen - und den intriganten Einmischungen der immer quirligen Bella (Frederike Faust)...."

"Im Spiel von Soubrette und Buffo vermittelt sich stark überzeichnet knallende Lebenslust."

(Fränkische Nachrichten)

 

...mehr: siehe Presse